Was sind K.o.-Tropfen?

K.o.-Tropfen (Knock-out – engl. für „jemanden außer Gefecht setzen“) werden unbemerkt verabreicht, um einen anderen Menschen in einen willen- und hilflosen Zustand zu versetzen.

Unter der Wirkung von K.o.-Tropfen kommt es immer wieder zu Raub- und Sexualdelikten.

 

Bei den verwendeten Wirkstoffen handelt es sich um Mixturen aus Benzodiazepinen, Chloralhydrat, Muskelrelaxantien und Barbituraten, häufig und in zunehmendem Maße aber um die Partydroge GHB und deren Vorläufersubstanz GBL, auch Liquid Ecstasy (keinesfalls mit der Wirkung von Ecstasy/Amphetaminen zu vergleichen) genannt. 

 

Der sexuelle Missbrauch von widerstandsunfähige Personen ist eine Straftat nach § 179 StGB!